Die Diagnostik und Therapie von Allergien ist einer der Schwerpunkte unserer Praxis. Hier arbeiten wir interdisziplinär mit spezialisierten Haut-, Augen- und Lungenfachärzten zusammen. Wir diagnostizieren Inhalations- und Nahrungsmittelallergien.

In der Diagnostik setzen wir Prick-Hauttests, nasale Provokationstests und RAST-Tests über Blutabnahme ein.

Unser Behandlungsspektrum beinhaltet naturheilkundliche Ansätze, Akupunktur und vielseitige symtomatische Therapien zur Linderung akuter Beschwerden bei Heuschnupfen. Die einzige ursächliche Therapie, also eine Therapie, die nicht nur Symptome bekämpft sondern bei der eigentlichen Ursache einer Allergie ansetzt, ist und bleibt aber die Hyposensibilisierung, auch spezifische Immuntherapie genannt. Nur sie kann der ernst zu nehmenden Gefahr vorbeugen, dass sich aus einer unbehandelten Allergie eine Asthmaerkrankung oder ein sinusbronchiales Syndrom entwickelt. In diesem Fall erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam und selbstverständlich in Absprach mit ausgewiesenen Pulmologen die bestmögliche Therapieoption für Sie.

Eine weitere häufige Folge einer Allergie sind Polypen in der Nase und/oder den Nasennebenhöhlen. Wenn konservative Therapien hier nicht ausreichen, empfehlen wir Ihnen die besten Operateure. Selbstverständlich werden Sie über alle Therapiemöglichkeiten ausführlich informiert.

Im Auftrag von Univ.-Prof. Dr. Dr. Reichl, Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der LMU, Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie führen wir umfangreiche Epikutantestungen von Zahnmaterialallergenen durch.